zur Startseite
Konzerte / Konzert Orchestre de Chambre du Luxembourg Luxembourg, 261, route de Longwy
Konzerte | Konzert

Dance

Philharmonie Luxembourg

Solistes Européens, Luxembourg Christoph König, Leitung Olli Mustonen, Klavier Antonín Dvořák: Danses slaves op. 46 Ottorino Respighi: Concerto in modo misolidio Johannes Brahms: Symphonie N° 4 110' inklusive Pause
Konzerte | Konzert

Summerconcert op der Kinnekswiss

Philharmonie Luxembourg

Luxembourg Philharmonic Gustavo Gimeno, Leitung Emily Pogorelc, Sopran Rolando Villazón, Tenor Georges Bizet: Farandole (L'Arlésienne. Suite N° 2) Jules Massenet: «Ah tout est bien fini… O souverain, o juge, o père» (Le Cid) Charles Gounod: «Je veux vivre» (Roméo et Juliette) Giacomo Puccini: Manon Lescaut: Intermezzo sinfonico Giuseppe Verdi: «L’esule» Gaetano Donizetti: «Quel guardo, il cavaliere – So anch'io la virtù magica» (Don Pasquale) «Caro elisir! sei mio!... Esulti pur la barbara» (L’elisir d’amore). Ruperto Chapí: Prélude (El tambor de Granaderos) Manuel Penella: «Vaya una tarde bonita… Sí! Torero quiero se» (El gato montés) Pablo Sorozábal: «No puede ser» (La tabernera del puerto) Léo Delibes: «Les Filles de Cadix» Franz von Suppé: Ouverture (Leichte Kavallerie) Franz Lehár: «Dein ist mein ganzes Herz» (Das Land des Lächelns) «Meine Lippen, sie küssen so heiß» (Giuditta) Emmerich Kálmán: «Tanzen möchte ich» (Die Csárdásfürstin) Packen Sie den Picknickkorb und auf geht’s zur Kinnekswiss! Am 06.07. ab 21:00 können Sie einen unvergesslichen Abend mit den Lëtzebuerger Philharmonikern und deren Maestro Gustavo Gimeno erleben. Und das Beste daran? Der Eintritt ist frei! Genießen Sie mit der ganzen Familie unter sommerlichem Sternenhimmel zeitlose Klassiker. In Partnerschaft mit Ville de Luxembourg und dem Luxembourg City Tourist Office, im Rahmen von «Kinnekswiss loves» Dauer: 150 min
Konzerte | Konzert

Bridge between Cultures

Philharmonie Luxembourg

Voices International Marina Barskaya, Viola Daniel Verstappen, Klavier Hymne national belge Hymne national luxembourgeois Hymne européen Œuvres de Davison, Duruflé, Folds, Grieg, Løvland, Matos Rodríguez, Morricone, Saint-Saëns, Tchaïkovski, Tennyson, Verstappen, Whitacre 90' ohne Pause
Konzerte | Klavierkonzert

Evgeny Kissin

Philharmonie Luxembourg

Evgeny Kissin, Klavier Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 90 Frédéric Chopin: Nocturne op. 48/2 Fantaisie op. 49 Johannes Brahms: Vier Balladen op. 10 Sergueï Prokofiev: Sonate pour piano N° 2 Erleben Sie ein Jahrhundert eindrucksvollen Schaffens von Pianisten-Komponisten, interpretiert vom Meister an den Tasten Evgeny Kissin. Die lyrische Klaviersonate op. 90 von Ludwig van Beethoven und die aufwühlende Zweite Klaviersonate von Sergej Prokofjew umrahmen zwei feinsinnige Zyklen kürzerer Stücke: die poetischen Balladen op. 10 von Johannes Brahms und Chopins delikates Nocturne op. 48/2 und seine Fantaisie op. 49. 18:15 Film Dauer: 150 min Für dieses Konzert steht Ihnen unser Shuttle-Service aus und zurück nach Trier zur Verfügung. Buchen Sie bitte hier.
Konzerte | Jazz

Somewhere between Jazz and Electronics»

Philharmonie Luxembourg

Julien Cuvelier, Saxophon Arthur Possing, Klavier Jérôme Klein, percussion Laurent Peckels, E-Bassgitarre Participants of the workshop «Join a Band!» Wer behauptet, dass man Profi sein muss, um eine Band zu gründen? Seit Mai trifft sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener im Alter zwischen 14 und 21 Jahren mit luxemburger Jazz-Musikern, um Tricks und Kniffe zu lernen. Jetzt sind sie bereit, Sie im Konzert am 19.06. in der Philharmonie an ihrem Groove teilhaben zu lassen. In Zusammenarbeit mit dem Rocklab Dauer: 60' ohne Pause
Konzerte | Konzert

Lunch concert

Philharmonie Luxembourg

Verpflegungsangebot vor Ort Dauer: 30 min
Konzerte | Konzert

Harmony of Senses

Philharmonie Luxembourg

Voices International James Libbey, Leitung Œuvres de Davison, Duruflé, Pederson, Sirett, Sting, Trénet et autres «Harmony of Senses» ist ein richtungsweisendes Konzert für Voices International: 150 Sängerinnen und Sänger aus 39 Nationen stellen die faszinierende Vielfalt ihrer Stimmen zur Schau. Unser sorgfältig zusammengestelltes Programm lädt Sie ein, in eine Symphonie der Gefühle einzutauchen, die Gattungen, Sprachen und Kulturen überschreitet. Begleiten Sie uns auf eine außergewöhnliche musikalische Reise, die die Schönheit und den Reichtum des Gesangs feiert und «Harmony of Senses» zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis macht. Veranstaltet durch Voices International 90' inklusive Pause
Konzerte | Konzert

Sea Beneath The Skin

Philharmonie Luxembourg

Luxembourg Philharmonic Theatre of Kiribati Duncan Ward, Leitung Raehann Bryce-Davis, Mezzosopran Sean Panikkar, Tenor Lemi Ponifasio, Konzeption, direction artistique, Regie, chorégraphie, Szenographie Helen Todd, lumière Gustav Mahler: Das Lied von der Erde Chants traditionnels du Pacifique Eine Warnung vor der Verschmutzung des Meeres und eine Meditation über das Leben und das, was danach kommt. Dieses einzigartige und zum Nachdenken anregende Ereignis, das von dem samoanischen Choreographen und Regisseur Lemi Ponifasio entwickelt wurde, kombiniert Mahlers mystisches Lied von der Erde mit traditionellen Gesängen aus der Pazifikregion. Das Konzert ist Teil des red bridge projects, einer gemeinsamen Initiative von Mudam, Grand Théâtre und Philharmonie. Auftrag Philharmonie Produktion MAU und Philharmonie 18:30 Artist talk 90' ohne Pause Für dieses Konzert steht Ihnen unser Shuttle-Service aus und zurück nach Trier zur Verfügung. Buchen Sie bitte hier.
Konzerte | Konzert

Bridges 2 / Modern Bridges

Philharmonie Luxembourg

Naama Liany, Mezzosopran Ensemble D'arco Darko Milowich, Violine Valeria Pasternak, Violine Fernando Bencomo, Viola Sehee Kim, Violoncello Zala Kravos, Klavier Gustav Mahler: Klavierquartett a-moll (la mineur) Albena Petrovic: Deux chansons d’après Else Lasker Schuler: «An Gott, Mein Volk» Pierre Thilloy: Notes sur Chopin op. 174 Ottorino Respighi: Il tramonto (Le coucher de soleil / Der Sonnenuntergang) Paul Hindemith: Ouvertüre zum Fliegenden Holländer Veranstaltet durch Artistes en Herbe a.s.b.l. 65' ohne Pause
Konzerte | Liederabend

Konstantin Krimmel & Hélène Grimaud

Philharmonie Luxembourg

Konstantin Krimmel, baryton Hélène Grimaud, Klavier Johannes Brahms: Neun Lieder und Gesänge op. 32 Valentin Silvestrov: Silent Songs: I. Five Songs Silent Songs: II. Eleven Songs (extraits) Leidenschaft und Introspektion sind die Themen dieses Rezitals, das der aufstrebende Bariton Konstantin Krimmel und die Pianistin Hélène Grimaud geben. Von der Angst in «Wie rafft ich mich auf in der Nacht» bis zur Zärtlichkeit in «Wie bist du, meine Königin», gehören Brahms’ Lieder op. 32 zu seinen emotionalsten Werken. Sie werden hier mit den geheimnisvollen Stillen Liedern des ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov gepaart, die der Komponist als «in Musik gesetzte Stille» beschreibt. Dauer: 120 min Für dieses Konzert steht Ihnen unser Shuttle-Service aus und zurück nach Trier zur Verfügung. Buchen Sie bitte hier.
Konzerte | Konzert

Hélène Grimaud

Philharmonie Luxembourg

Camerata Salzburg Giovanni Guzzo, Leitung, Violine Hélène Grimaud, Klavier Ludwig van Beethoven: Coriolan-Ouvertüre Klavierkonzert N° 4 Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie N° 1 Das Konzert eines reifen Komponisten und ein vielversprechender symphonischer Vorstoβ. Das ebenso lyrische wie oppulente Vierte Klavierkonzert Ludwig van Beethovens – eines der herausragenden Werke seiner mittleren Schaffensperiode – steht der stürmischen Ouverture zu Coriolan gegenüber und trifft auf Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonie N° 1, das Werk eines gerade einmal 15-Jährigen. Mit Hélène Grimaud, Artiste in residence dieser Saison, und der Camerata Salzburg, wird dieser Abend zum Ereignis! Dauer: 120 min Für dieses Konzert steht Ihnen unser Shuttle-Service aus und zurück nach Trier zur Verfügung. Buchen Sie bitte hier.
Konzerte | Kammerkonzert

Beethoven & Mendelssohn: späte Streichquartette

Philharmonie Luxembourg

Kreisler Quartet Haoxing Liang, Violine Silja Geirhardsdóttir, Violine Maya Tal, Viola Niall Brown, Violoncello Felix Mendelssohn Bartholdy: Vier Stücke für Streichquartett op. 81 Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 127 Das Spätwerk von Komponierenden entfaltet oft einen besonderen Reiz. Ganz sicher gilt das für Ludwig van Beethovens herausragendes Quartett op. 127, das erste jener visionären Streichquartette, die der Komponist in seinen letzten Lebensjahren schrieb. Hier steht es neben den charmanten Vier Stücken op. 81 von Felix Mendelssohn Bartholdy, enstanden über einen längeren Zeitraum seiner Karriere. Im Anschluss an das Konzert haben die Zuhörer*innen die Möglichkeit, bei einem Getränk mit dem Kreisler Quartet ins Gespräch zu kommen, das sich aus Mitgliedern des Luxembourg Philharmonic zusammensetzt. Veranstaltet durch die Frënn vun de Lëtzebuerger Philharmoniker Das Konzert wird von radio 100,7 aufgezeichnet und am 7. Juli 2024 gesendet. Dauer: 60 min
Konzerte | Konzert

The Luxembourg Philharmonic Academy

Philharmonie Luxembourg

Membres de la Luxembourg Philharmonic Academy Yun-Yun Chiang, Violine Phoebe Rousochatzaki, Violine Yu Kai Sun, Violine Clara Szu-Yu Lin, Violine Javier Martin de la Torre, Viola Saar Van Bergen, Viola Caroline Dauchy, Violoncello Carol Salgado, Violoncello Eloi Fidalgo Fraga, Perkussion Valère Burnon, Klavier Hans Krása: Tanec Étienne Perruchon: Cinq danses dogoriennespour cinq timbales et violoncelle Ernő Dohnányi: Sérénade op. 10 Robert Schumann: Klavierquintett op. 44 Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Zukunft der klassischen Musik aussehen wird? Die 2021 ins Leben gerufene Luxembourg Philharmonic Academy wurde gegründet, um die nächste Generation von Orchestermusikern auszubilden und zu unterstützen. Außergewöhnliche junge Talente aus der ganzen Welt kommen in Luxemburg zusammen, um zwei Jahre lang intensiv ausgebildet zu werden. Sehen Sie, wie sich ihre harte Arbeit auszahlt, wenn der Jahrgang 2023– 2025 am 06.06. das Podium der Salle de Musique de Chambre für sein letztes Konzert der Saison betritt. Die Einnahmen aus diesem Konzert kommen vollumfänglich der Luxembourg Philharmonic Academy zugute. 18:45 Vortrag Ana Maria Tzekov und Patrick Coljon Dauer: 120 min
Konzerte | Konzert

Rising star: Axelle Fanyo

Philharmonie Luxembourg

Axelle Fanyo, Sopran Kunal Lahiry, Klavier Arnold Schönberg: «Galathea» (Brettl-Lied N° 7) «Der genügsame Liebhaber» (Brettl-Lied N° 1) «Aus dem Spiegel von Arkadien» (Brettl-Lied N° 8) Kurt Weill: «La Complainte de la Seine» «Je ne t’aime pas» «Youkali» Sofia Avramidou: Entre les miroirs Aaron Copland: «Nature, the gentlest mother» (Twelve Poems of Emily Dickinson) «Going to Heaven!» (Twelve Poems of Emily Dickinson N° 11) «Heart, we will forget him» (Twelve Poems of Emily Dickinson N° 5) George Gershwi:n «The Man I Love» Traditional: «Sometimes I feel like a motherless child» Florence Price: «Songs to the Dark Virgin» Margaret Bonds: «The Negro speaks of rivers» William Bolcom: «Song of Black Max» (Cabaret Songs 1/5) «Toothbrush Time» (Cabaret Songs 2/2) «George» (Cabaret Songs 2/6) «Amor» (Cabaret Songs 1/6) Unternehmen Sie in Begleitung der Sopranistin Axelle Fanyo und des Pianisten Kunal Lahiry eine Reise in die Cabarets von Berlin, Paris und New York. Neben den sinnenbetonten Kabarettliedern von Arnold Schönberg, Kurt Weill und William Bolcom beinhaltet der Abend auch deutlich kontemplativere Vertonungen von Gedichten Emily Dickinsons durch Aaron Copland, Stücke der gerade entdeckten afro-amerikanischen Komponistin Florence Price und von Margaret Bonds ebenso wie ein neues Werk der griechischen Komponistin Sofia Avramidou. «Rising stars» – ECHO European Concert Hall Organisation Nominiert durch Philharmonie de Paris, Auditorium de Lyon und Calouste Gulbenkian Foundation 70' inklusive Pause
Konzerte | Konzert

Heavy Snow Covers the Railroad Tracks

Philharmonie Luxembourg

United Instruments of Lucilin Sophie Deshayes, Flöte Alex Lallemang, Klarinette Winnie Cheng, Violine Wan-ru Cheng, Viola Ingrid Schoenlaub, Violoncello Pascal Meyer, Klavier Guy Frisch, Perkussion Patrick Muller, live electronics Mad Trix, Ton, Technik Patrick Muller: Heavy Snow Covers the Railroad Tracks (création, commande Ministère de la Culture) Raphaël Languillat: crucifixion (perugino) Joanna Bailie: a history of flickeringfor sextet, video and tape (création, commande United Instruments of Lucilin et Philharmonie) Lauschen Sie nicht nur einem, sondern gleich zwei Musikstücken, die erstmals das Licht der Öffentlichkeit erblicken! United Instruments of Lucilin, das luxemburgische Ensembles für zeitgenössische Musik, wartet zum Abschluss seiner Saison 2023/24 in der Philharmonie mit einem Leckerbissen auf: der Möglichkeit, noch nie gehörte Kompositionen zu entdecken. 50' ohne Pause
Konzerte | Konzert

Tugan Sokhiev conducts Shostakovich 10

Philharmonie Luxembourg

Luxembourg Philharmonic Tugan Sokhiev, conductor Haochen Zhang, piano Sergueï Prokofiev: Concerto pour piano et orchestre N° 2 Dmitri Chostakovitch: Symphonie N° 10 Two great 20th-century innovators in one concert! Prokofiev’s Piano Concerto N° 2 is one of the most challenging in the repertoire and caused a scandal at its premiere due to its wild inventiveness. It is paired with Shostakovich’s dramatic Symphony N° 10 – allegedly a depiction of the terrors of Stalinist Russia. Come and hear the Luxembourg Philharmonic perform these works with brilliant young pianist Haochen Zhang and internationally renowned conductor Tugan Sokhiev. This concert will be broadcast live on radio 100,7 and SR2. 18:45 Salle de Musique de Chambre: Artist talk Yu Kai Sun and Eloi Fidalgo Fraga (Luxembourg Philharmonic Academy) in conversation with Matthew Studdert-Kennedy Duration 150 Trier shuttle available for this concert
Konzerte | Konzert

Ébène + Belcea = Octet

Philharmonie Luxembourg

Quatuor Ébène Pierre Colombet, violin Gabriel Le Magadure, violin Marie Chilemme, viola Yuya Okamoto, cello Belcea Quartet Corina Belcea, violin Suyeon Kang, violin Krzysztof Chorzelski, viola Antoine Lederlin, cello Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett op. 20 George Enescu: Octuor pour cordes op. 7 Two of the world’s finest string quartets combine to celebrate two great chamber compositions. Mendelssohn’s effervescent yet profound Octet is one of the miracles of the repertoire, written when the composer was just 16. It is paired here with the Romanian prodigy George Enescu’s similarly imaginative Octet, whose finale, a wild waltz, is guaranteed to send you home with a spring in your step. 85' including a break Trier shuttle available for this concert
Konzerte | Konzert

Riccardo Chailly & Filarmonica della Scala

Philharmonie Luxembourg

Filarmonica della Scala Riccardo Chailly, conductor Alexander Malofeev, piano Piotr Ilitch Tchaïkovski: Concerto pour piano et orchestre N° 1 Sergueï Prokofiev: Symphonie N° 3 Experience fire and passion as Riccardo Chailly, pianist Alexander Malofeev and the Filarmonica della Scala perform two Russian masterpieces. Tchaikovsky’s alternately stormy and tender Piano Concerto N° 1 is packed full of glorious melodies, including several inspired by Ukrainian folk tunes. It is followed by Prokofiev’s incandescent Symphony N° 3 – a musical depiction of black magic and romantic obsession, adapted by the composer from his opera The Fiery Angel. 75' including a break Trier shuttle available for this concert
Konzerte | Konzert

Lunch concert

Philharmonie Luxembourg

On-site catering available Free admission, no ticket needed! Duration 30
Konzerte | Konzert

Kronos Quartet

Philharmonie Luxembourg

Kronos Quartet David Harrington, violin John Sherba, violin Hank Dutt, viola Paul Wiancko, cello Chœur de Chambre de Luxembourg Antonio Grosu, choir conducting Willie Williams, visual design Terry Riley: Sun Ringsfor string quartet, chorus and pre-recorded spacescapes Have you ever wondered what stars sound like? The Guardian reports that «the Kronos Quartet’s new recording employs ’space sounds’ recorded by NASA over the years, and these percussive clicks, drones and ghostly screeches are artfully integrated into the string arrangements.» Don’t miss this unique opportunity to meditate creatively and poetically upon the infinite universe we are a part of, and to see everything you thought you knew about the string quartet being challenged in the most stimulating ways. 80' no break Trier shuttle available for this concert

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.